Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Audio

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 



Unter der Linden

Unter der Linden geborgen,
War es dem Alben das beste,
Daß du im Osterwind-Morgen
Zögest zum Bronnen der Queste.

Unter der Linden gesungen
Hast du den Bauern vom Dunkel
Fafnirs mit feurigen Lungen
Und von des Reiches Karfunkel.

Unter der Linden gesegnet,
Hat es dem Heiland gefallen,
Daß dir ein Engel begegnet,
Schwertschmied dem Dichter und allen.

Unter der Linden versprochen
Ward uns das Reich und der Mehrer,
Und bis der Bannstrahl gebrochen,
Singst du als Wahrer und Lehrer.